"Ich komme auf jeden Fall wieder!"

Mehr als 200 Sportler, 17 Standorte und 4 Wettbewerbe an 2 Tagen – Die SG Stern erobert Sulden in Südtirol beim Deutschlandpokal Wintersport 2016.

 

Für Simon (26, SG Stern NDL Augsburg) war es bereits die dritte Teilnahme am Deutschlandpokal Wintersport. Dass er am Ende mit einem Paar neuer Skier nach Hause fährt, machte ihn fast sprachlos. „Als bei der Siegerehrung mein Name fiel, dachte ich zuerst, jemand anderes hat den gleichen Namen.“, berichtete er. „Als ich realisierte, dass ich der Gewinner war, fühlte ich mich großartig, stolz und glücklich.“ Vor allem wegen der Gemeinschaft steht für ihn fest, auch zukünftig teilzunehmen, da „man einfach so viele, lockere Menschen kennenlernt, das Rennen super ist und man unheimlich viel Spaß hat.“

„Ich komme auf jeden Fall wieder, alleine schon, weil ich beim nächsten Mal mindestens den 3. Platz machen möchte!“, versicherte auch Victoria (23, SG Stern Bremen), die bei ihrem ersten richtigen Rennen den 3. Platz der Damenwertung um nur 0,009 Sekunden verpasste. Sie konnte am erstmalig ausgetragenen „Youngster Cup“ teilnehmen. Dieser ist ein Wettbewerb speziell für junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter bis 25 Jahre und ist ein Ergebnis des intensiven, standortübergreifenden Austauschs der Spartenleiter Wintersport. Er soll zukünftig ein fester Bestandteil des Deutschlandpokals sein.

Die Voraussetzungen beim diesjährigen Deutschlandpokal Wintersport vom 28. bis 31. Januar 2016 hätten nicht besser sein können: strahlender Sonnenschein, tolle Pisten und allem voran eine hervorragende Organisation. Béatrice Markowski (Spartenleiterin Wintersport, SG Stern Düsseldorf) und ihr Team sorgten mit unermüdlichem Engagement vor und während der drei Veranstaltungstage für einen reibungslosen Ablauf. Ralf Theuerzeit (1. Vorsitzender, SG Stern Düsseldorf) und Norbert Holm (2. Vorsitzender, SG Stern Düsseldorf) fanden daher kaum die passenden Superlative, als sie sich im Rahmen der festlichen Abschlussveranstaltung beim Team bedankten. Gemeinsam mit den Skilehrern der Skischule Sulden und den Mitarbeitern des Pistenbetreibers konnten somit vier spannende Wettbewerbe sowie ein spektakuläres Feuerwerk mit anschließender Fackelabfahrt erlebt werden. Emil Hofer, Leiter der Skischule Sulden, bedankte sich ebenfalls für die tolle Zusammenarbeit mit der SG Stern Düsseldorf und lobte das hohe Niveau der SG Stern Sportler. Er stellte zufrieden fest, dass „sich trotz der sehr anspruchsvollen Rennstrecken niemand verletzte.“

 

Zu guter Letzt galt ein großer Dank Martin Kelterer, dem Produktions- und Standortleiter des Mercedes-Benz Werks Düsseldorf. Peggy Winter, Geschäftsführende Vorsitzende der SG Stern, dankte nach der Siegerehrung allen Beteiligten: „Im Namen des Gesamtvereins möchte ich mich ganz herzlich bei Ralf Theuerzeit und Norbert Holm, sowie allen anderen Ehrenamtlichen der SG Stern Düsseldorf für die herausragende Ausrichtung bedanken. Aber vor allem auch bei Martin Kelterer, ohne dessen Unterstützung dieses großartige Event nicht möglich gewesen.“

Der Deutschlandpokal Wintersport war ein toller Einstieg in die Sportsaison 2016. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Deutschlandpokal Eishockey am 01. & 02. April 2016 in Reutlingen!